Der Betrieb Hundgellen ist schon seit Generationen im Besitz der Familie Thürig. In den 1990er Jahren haben Domink und Rosmarie Thürig-Hegglin begonnen ihre Kirschen auf einem Tisch an der Strasse direkt ab Hof zu verkaufen. Der Tisch wurde immer grösser und das Sortiment erweiterte sich mit Zwetschgen und weiteren Produkten. 2001 hat Dominik Thürig jun. den Betrieb von seinen Eltern in Pacht übernommen. In dieser Zeit wurde auch ein gedeckter Verkaufsstand an der Strasse aufgestellt. Gleichzeitig wurde das Verkaufssortiment ausgedehnt mit Backwaren, Konfitüren, Milch und Gemüse. 2002 wurde eine 70 Are grosse Obstanlage mit Kirschen, Zwetschgen, und Kernobst gepflanzt. Diese wurde mit Hagelnetz gedeckt, um immer eine einwandfreie Qualität zu erzielen. 2004 wurde eine 10 Aren grosse Himbeerenkultur gesetzt. 2005 gab es auf dem Betrieb eine grössere Veränderung. Der Hof wurde von Domink Thürig jun. käuflich erworben. Die Milchviehhaltung wurde aufgegben  und der Stall für 80 Mutterschweine umgebaut. 2006 wurde der Beerenanbau mit Erdbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Cassis, Stachelbeeren, Holunder, und Brombeeren auf eine Hektare erweitert, wobei Erdbeeren und Himbeeren den grössten Anteil ausmachen. 2007 Bau des neuen Bauernhausen auf der gleichen Strassenseite wie die Scheune. Im Haus wurde ein neuer, grosszügiger Hofladen integriert. Pacht von 4.5 Ha Land. 2008 Heirat Dominik Thürig mit Irmgard Elmiger 2009 Pacht von 140 Aren Land mit Hochstammobstgarten in Gisikon. 2011 Aufbau einer 30 kw Photovoltaikanlage auf dem Scheunendach. 2014 Neubau eines Ökonomiegebäudes mit Verarbeitungsküche und Degustationsraum.